Dienstag, 4. August 2015

Rezension "Bis du wieder atmen kannst"

Titel: Bis du wieder atmen kannst
Autorin: Jessica Winter
Format: Kindle Edition
Seitenzahl: 230

hier kaufen








Klappentext:

Würdest du einen Blick über fremde Mauern werfen, wenn du weißt, dass sich dahinter der Abgrund befindet?

Auf den ersten Blick scheint es, als könnten die Lebensumstände von Jeremy und Julia nicht unterschiedlicher sein. Abgesehen von frechen Neckereien teilen sie nichts miteinander. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als Jeremy durch einen unglücklichen Zufall Zeuge eines schrecklichen Geheimnisses wird, welches Julia seit Jahren zu hüten versucht. Zum ersten Mal in seinem Leben muss Jeremy für etwas kämpfen und langsam aber sicher ihr Vertrauen gewinnen, um ihr helfen zu können. Doch je näher er ihr kommt, desto mehr begreift er, dass es nicht nur Julias Fassade ist, die zu bröckeln begonnen hat ...

Autorin:

Schon seit frühester Kindheit war die österreichisch-amerikanische Autorin begeistert von romantischen Liebesgeschichten, die Tiefgang bewiesen. Stundenlang erträumt sie sich selbst unterschiedlichste Geschichten und schrieb diese immer wieder gerne auf. Mit zwölf Jahren wusste Jessica, sie würde eines Tages selbst Bücher schreiben und diesen Traum vergaß sie auch über die Höhen und Tiefen der Jahre nicht. Heute lebt Jessica mit ihrem Mann im Großraum Linz, liebt nach wie vor ihren Beruf als Sonderpädagogin und genießt es abends und nachts, ihre endlosen Ideen auf Papier zu bringen und ihren Figuren mit unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensumständen Stimmen zu verleihen.
"Bis du wieder atmen kannst" ist ihr erstes veröffentlichtes Buch.

Meine Meinung:

Ich durfte das tolle Buch von der lieben Autorin "Jessica Winter" schon vorab lesen. Dafür bin ich sehr dankbar, weil das Buch so toll ist und ich sehr begeistert davon bin. Ich liebe das Cover so sehr, es ist so schön und passt perfekt zu dem Buch.
Der Einstieg fiel mir nicht schwer, es war gleich sehr interessant. Durch das Geheimnis von Julia konnte ich einfach nicht mehr aufhören zulesen, weil ich einfach wissen wollte was hinter dem Geheimnis steckt. Auch die Thematik von dem Buch fand ich sehr interessant, hier wird gezeigt, dass das Leben nicht immer perfekt laufen kann.
Julias Art war mir von Anfang an sehr sympathisch. Wie sie sich von ihren Mitschülern, die sie öfters ärgern, nicht unterkriegen lässt und ihnen Kontra gibt. Auch find ich ihre Hilfsbereitschaft sehr toll und bewundernswert, wenn sie sieht wie z.B. ihrer besten Freundin Unrecht getan wurde und sie dann unterstützt und ihr hilf. Ich finde, sie ist echt eine sehr starke Person, was sie alles schon durchgemacht hat und doch noch nicht aufgegeben hat, ist sehr bewundernswert.
Jeremy fand ich von Anfang an auch sehr nett und er wurde mir immer sympathischer. Ich fand einfach toll, wie er versucht Julia zu helfen, auch wenn sie sich nicht helfen lassen will, gibt er einfach nicht auf.
Die Geschichte wird von Julia und Jeremy im Wechsel und in der Ich-Perspektive erzählt. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er ist so toll, sehr flüssig zu lesen und sehr mitreissend geschrieben.
Der Schluss war so spannend, dass ich kaum abwarten kann, bis der nächste Band erscheint.

Fazit:

Ein sehr spannendes und mitreissendes Buch und das zeigt das ein Leben nicht immer perfekt laufen kann. Das Buch bekommt von mir:



Einen herzlichen lieben Dank an die Autorin "Jessica Winter" für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!!! 



Kommentare:

  1. Hallo liebe Becci,
    ich habe dich getagged! :)
    Meinen Post findest du auf meinem Blog.
    Ich würde mich sehr freuen, wenn du mitmachen würdest!

    Alles Liebe,
    Laura

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Laura!
      Danke fürs taggen, ja klar da mach ich doch gerne mit!! :-)
      LG Becci <3

      Löschen