Samstag, 19. Dezember 2015

Rezension "Origin - Schattenfunke"

Titel: Origin - Schattenfunke
Autorin: Jennifer L. Armentrout
Verlag: Carlsen
Seitenzahl: 448
Reihe: 4. Band

hier kaufen

1. Band: Obsidian - Schattendunkel - hier zur Rezension
2. Band: Onyx - Schattenschimmer - hier zur Rezension
3. Band: Opal - Schattenglanz - hier zur Rezension



Klappentext:

Dämons Leben hat jeglichen Wert verloren, seit Katy von Daedalus festgehalten wird. Auch Katy ist verzweifelt. Täglich muss sie neue Experimente über sich ergehen lassen. Trotzdem beginnt sie zu ahnen, dass Daedalus nicht nur schlechte Seiten hat. Und sind die Lux wirklich so friedlich, wie sie es bisher immer annahm? Wer sind hier die Guten und wer die Bösen? Katy ist fest entschlossen, eine Antwort auf diese Fragen zu finden - doch dann könnte es bereits zu spät sein. Vor allem, wenn Daemon bis dahin nicht wieder an ihrer Seite ist ...

Autorin:

Jennifer L. Armentrout lebt mir ihrem Mann und ihrem Hund Loki in West Virginia. Schon im Matheunterricht schrieb sie Kurzgeschichten, was ihre miserablen Zensuren erklärt. Wenn sie heute nicht gerade mit Schreiben beschäftigt ist, schaut sie sich am liebsten Zombie-Filme an. Mit ihren romantischen Geschichten stürmt sie in den USA - und in Deutsch Hand immer wieder die Bestsellerlisten.

Meine Meinung:

Nach diesem fiesen Ende von Opal musste ich gleich Origin weiter lesen. Zum Glück ist es auch mit der Post früher gekommen, vor dem Erscheinungstermin, so konnte ich gleich weiter lesen. Und was soll ich zu dem Cover sagen, als das es einfach nur wunderschön ist. Mir gefallen ja von allen Vieren die Cover´s, aber Origin ist mein absoluter Liebling. Die Farbe ist so schön.
Der Einstieg fiel mir wieder nicht schwer. Es ging gleich sehr krass und heftig los. Katy hat mir gleich so leid getan und ich hab mit ihr mitgefiebert.
Diesmal erzählt nicht bloß Katy sondern auch Daemon im Wechsel mit Katy. Das hat mir sehr gut gefallen, weil man so erfährt was er macht, wie es ihn ohne Katy geht, was er alles versucht um Katy zu finden und zu retten.
Wie bei den anderen Büchern, wurde es einfach nie langweilig und ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen. Ich musste immer wissen wie es weiter geht. Es war die ganze Zeit so fesselnd und mitreißend.
Katy tat mir einfach nur leid, wie fies sie behandelt wird von den Leuten von Daedalus. Aber auch gut fand ich, egal wie diese Leute sie behandelt haben, sie trotzdem nicht aufgibt, ist sehr bewundernswert. Und Daemon fand ich einfach wieder so super. Man muss ihn einfach lieben. Was er alles macht um Katy zu befreien, mach ihn einfach noch liebenswürdiger.
Diesmal wird es aus Katys und Daemons Sicht erzählt. Beide in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist wundervoll zu lesen. Er ist einfach sehr mitreißend und fesselnd geschrieben, dass man die Bücher nur ganz schwer aus der Hand legen kann.
Zum Schluss hin wurde es wieder sehr spannend. Am Ende gabs mal wieder eine unerwartete Wendung und das Ende fand ich ganz schön fies und kann kaum noch erwarten bis der 5. Band im April erscheint.

Fazit:

Wieder ein super gelungenes Buch. Das sehr mitreißend und so fesselnd ist, dass man es einfach nicht aus der Hand legen kann. Das Buch bekommt von mir:


Kommentare:

  1. Hey Becci
    Schöne Rezi und ja das Ende war mal wieder sooooo fies!!! Zack Bumm Ende und jetzt heißt es wieder warten :(
    Liebste Grüße
    Tinker

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Tinker!
      Dankeschön! <3 Ja das ist so fies und dann noch bis April warten. :(
      LG Becci <3

      Löschen