Dienstag, 8. Dezember 2015

Rezension "Die Welt um Tian - Feuerwölfe"

Titel: Die Welt um Tian - Feuerwölfe
Autorin: Sandra Daum
Seitenzahl: 304

hier kaufen









Klappentext:

Die Erde hat sich gewandelt, die Natur die Menschen bezwungen. Einziger Zufluchtsort bleibt den wenigen Überlebenden ein Zoo. Für seine außergewöhnlichen Freunde, dem Gorillamännchen Tiger und der Leopadin Iris, begibt sich der siebzehnjährige Sebastian auf eine gefährliche Reise, um in fernen Afrika ein neues Zuhause zu finden. Doch außerhalb der Zoomauern wartet auf die elf Gefährten eine vollkommen neue und gefährliche Welt, in der sie sich auch Verrat, Tod und Trauer stellen müssen. Wird Sebastian mit seinem unerschütterlichen Mut sein Ziel erreichen? Und wie viel Kraft gibt ihm seine Liebe zu der Falkenkriegerin Eloria?

Autorin:

Sandra Daum, geboren 1980, lebt zusammen mit ihrer Familie in Hessen/Deutschland und arbeitete zunächst als Modelistin und Stilistin, bevor sie das erste Buch der Reihe "Die Welt um Tian" mit dem Titel "Feuerwölfe" schrieb. Im Vordergrund steht die außergewöhnliche und tiefe Freundschaft zwischen dem 17-jährigen Sebastian, dem Gorilla Tiger und der Leopardin Iris. Gemeinsam begeben sie sich auf eine Reise voller Abenteuer, in denen sie nicht nur neue Freunde finden, sondern auch zahlreichen Gefahren und todbringenden Feinden gegenüberstehen.

Meine Meinung:

Ich durfte das tolle Buch von der lieben Autorin "Sandra Daum" lesen. Das Cover find ich sehr schick. Das Medaillon fand ich toll, mit dem Spruch drauf und es spielt auch im Buch eine Rolle.
Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Es war gleich sehr interessant und es wurde auch nicht langweilig. Tian muss für seine Freunde Iris die Leopardin und Tiger der Gorilla ein neues Zuhause finden. Es war eine sehr spannende und auch sehr gefährliche Reise, und ich habe sehr mitgefiebert. Ich fand die Idee auch voll cool, dass ein Mensch mit einer Leopardin und einem Gorilla befreundet ist.
Tian der Protagonist war mir von Anfang an sehr sympathisch. Er ist ein ganz liebevoller Mensch. Der alles für seine Freunde und Familie tun würde und er ist so mutig. Die Geschichte erzählt Tian in der Ich-Perspektive, aber es erzählen auch ab und zu Tiger und Iris. Es hat mir sehr gut gefallen, dass auch die Tiere aus ihrer Sicht erzählt haben. So erfährt man auch, was sie von der Reise halten und man merkt wie wichtig Tian ihnen ist. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen. Er war schnell und flüssig zu lesen.
Zum Schluss hin wurde es richtig spannend, so konnte ich es einfach nicht mehr aus der Hand legen, ich musste wissen wie es endet.

Fazit:

Ein super gelungenes Buch. Sehr interessant und spannend. Und ich bin schon sehr gespannt auf den nächsten Band. Das Buch bekommt von mir:


Einen herzlicher Dank an die Autorin "Sandra Daum" für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar posten