Donnerstag, 9. April 2015

Rezension Das unendliche Meer


Titel: Das unendliche Meer
Autor: Rick Yancey
Erscheinungsdatum: 30.03.15
Verlag: Goldmann
Seitenzahl: 347
Reihe: 2. Band

hier kaufen


Klappentext:

Sie wollen uns vernichten. Aber wir geben nicht auf. Nicht, solange es noch Menschen gibt...
Die erste Welle vernichtete eine halbe Million Menschen, die zweite noch viel mehr. Die dritte Welle dauert ganze zwölf Wochen an, danach waren vier Milliarden tot. Nach der vierten Welle kann man niemanden mehr trauen. Und die fünfte Welle? Cassie Sullivan hat überlegt und findet sich jetzt in einer Welt voller Misstrauen, Verrat und Verzweiflung wieder. Und während die fünfte Welle ihren Verlauf nimmt, halten Cassie, Ben und Ringer ihre kleine Widerstandsgruppe zusammen, um gemeinsam gegen die Anderen zu kämpfen. Dabei hofft Cassie immer noch, dass ihr Retter Evan Walker lebt, denn der Kampf ums Überleben wird immer aussichtloser. Bis eines Tages ein Fremder versucht, in ihr Versteck einzudringen....

Autor: 

Rick Yancey´s Buch "Die 5. Welle" stürmte die internationalen Bestellerlisten. Wenn er nicht gerade schreibt oder das Land bereist, um übers Schreiben zu reden, verbringt er seine Zeit am liebsten mit seiner Familie.

 Meine Meinung:

Da ich den ersten Band sehr gut fand, musste ich unbedingt gleich den zweiten Band lesen. Und er ist so großartig wie der erte Band. Das Cover ist sehr schön, aber ich finde es schade, dass es nicht wie das englische Cover blau ist.
Das Buch fängt mit Cassie und Co. an, die sich vor den Silencern und der 5. Welle verstecken. Und Cassie hofft das Evan immer noch lebt und sein Versprechen sie zu finden einhält.
Es ist von Anfang an wieder sehr interresant und sehr spannend und am Schluss hat es eine unerwartene Wendung, deswegen kann ich es kaum erwarten bis der dritte Band heraus kommt.
Es wird wieder in mehreren Personen erzählt. Gut war, dass auch Ringer mal erzählt, dass man von ihr mehr erfäht.
Ich liebe Rick Yancey´s Schreibstil einfach, er ist einfach super.

Fazit:

Es ist eine gelungene Fortsetzung. Der zweite Band hat mir soger besser gefallen als der Erste.
Deswegen kriegt das Buch:


Keine Kommentare:

Kommentar posten