Montag, 13. Juni 2016

Rezension "The Club - Match"


Titel: The Club - Match
Autorin: Lauren Rowe
Verlag: Piper
Seitenzahl: 240
Reihe: 2. Band

hier kaufen

1. Band: The Club - Flirt - hier zur Rezension


Klappentext:

Nach ihrem gemeinsamen Kurzurlaub müssen sich Jonas und Sarah neuen Herausforderungen stellen: Sarahs Leben ist plötzlich in Gefahr, denn der Club hat ihren Verrat nicht vergessen. Jonas überredet sie, bei ihm einzuziehen, doch schon bald erkennt Sarah ihn fast nicht wieder. Immer öfter verlässt er unter fadenscheinigen Vorwänden die Wohnung, und schließlich kann Sarah nicht mehr anders: Sie schnüffelt in seinem Handy herum - und stellt zu ihrem Entsetzen fest, dass er am Abend ein Club-Match hat ...


Autorin:

Lauren Rowe ist das Pseudonym einer amerikanischen Bestseller-Autorin und Singer-Songwriterin, die sich für >>The Club<< ein Alter Ego zugelegt hat, damit sie sich beim schreiben dieser heißen Liebesgeschichte nicht zurückhalten muss. Lauren lebt zusammen mit ihrer Familie in San Diego, Kalifornien, wo sie mit ihrer Band auftritt und sich möglichst oft mit ihren Freunden trifft.


Meine Meinung:

Ich war schon sehr gespannt, wie es mit Jonas und Sarah weiter geht.
Das Cover ist wieder eher schlicht, aber es gefällt mir sehr gut und passt so besser zur Geschichte.

Der Einstieg fiel mir nicht schwer. Ich war gleich wieder gut in der Geschichte drin. Es ging da weiter, wo der 1. Teil geendet hat. Es war auch gleich wieder sehr spannend. Und ich war schon sehr gespannt darauf, was die Leute von "The Club" vorhaben.
Auch sehr neugierig war ich über die weiteren Geheimnisse von Jonas. Leider erfährt man nicht alles. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil ich wissen musste, was als nächstes passiert.

Jonas fand ich in diesem Teil etwas nervig. Ich fand es schade, dass er seine Pläne, den Club das Handwerk zu legen, nicht mit Sarah besprochen hat, hätte er nach meiner Meinung tun sollen, weil sie nun mal auch betroffen ist. Ich fand ihn auch zu übertrieben anhänglich, auch wenn er sie nur beschützen wollte, fand ich es trotzdem ein bisschen übertrieben.
Sarah mochte ich wieder sehr gerne. Sie tat mir echt sehr leid, als die Leute von "The Club" in ihrer Wohnung eingebrochen sind und ihr Angst gemacht haben. Ich fand es gut, dass sie ihren eigenen Kopf hat und sich nicht alles von Jonas sagen lässt. Ich fand es aber manchmal schade, dass sie zwar eine andere Meinung hat als Jonas, aber sich dann von ihm unterkriegen lässt und tut, war er für gut hält, da hätte ich sie echt gerne geschüttelt und gesagt, sie soll bei ihrer Meinung bleiben.

Der Schreibstil ist toll zu lesen. Sehr schnell und flüssig. Die Geschichte erzählen wieder Jonas und Sarah im Wechsel. Das fand ich sehr gut. So erfährt man mehr von Jonas Plänen und wie Sarah sich fühlt.
Das Buch endet mit einem fiesen Cliffhanger und ich bin schon sehr gespannt wie es im 3. Teil weiter geht.


Fazit:

Es geht wieder sehr spannend her. Und ich bin schon sehr gespannt wie alles im 3. Teil endet. Das Buch bekommt von mir:



Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hey :-)

    Ich bin noch nicht ganz durch mit dem Buch kann deinen Einwand mit Jonas aber jetzt schon nachvollziehen. Ich hätte ihm auch am liebsten Mal an den Ohren gezogen.

    Liebe Grüße
    Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Oh ja, ich hoffe er ändert sich im 3. Teil wieder. :D
      LG Becci

      Löschen