Sonntag, 3. Januar 2016

Rezension "Zodiac"

Titel: Zodiac
Autorin: Romina Russell
Verlag: ivi
Seitenzahl: 448
Reihe: 1. Band

hier kaufen







Klappentext:

Im Haus Steinbock leben die weisesten Menschen. Das Volk der Waage ist stets gerecht. Und ein wahrer Krebs ist immer für seine Familie da. Die Galaxie Zodiac besteht aus zwölf Planetenkonstellationen, die nach den Tierkreiszeichen benannt sind. Doch wenn die 16-jährige Rho zu den Sternen aufblickt, sieht sie mehr als nur zwölf Häuser: sie sieht die Zukunft. Denn Rho verfügt über die Fähigkeit, die Sterne zu deuten. Doch als sie die Vernichtung ihrer Heimat Krebs voraussagt, glaubt ihr niemand - bis es zu spät ist. Unzählige Menschen sterben und es ist noch nicht vorbei. Gemeinsam mit ihren Mitstreitern Mathias und Hysan macht sich Rho auf, um die Galaxie zu retten. Denn ein Ungeheuer ist erwacht, das längst vergessen schien.

Autorin:

Romina Russell lebt als Autorin in Los Angeles, stammt aber ursprünglich aus Argentinien. Ihre ersten Schreib-Erfolge landete Romina im College mit ihrer wöchentlichen Kolumne für den Miami Herald - seitdem hat sie nie aufgehört zu schreiben. Wenn sie nicht gerade an ihrer >Zodiac<-Reihe arbeitet, produziert Romina Film-Trailer, widmet sich der Fotografie oder träumt davon, ein neues Schlagzeug zu kaufen. Rominas Sternzeichen ist Jungfrau.

Meine Meinung:

Da der Klappentext sich so interessant angehört hat, musste ich das Buch einfach lesen. Das Cover ist so wunderschön. Der Planet und die Sternzeichen die abgebildet sind gefallen mir so sehr und die Farbe machen das Cover einfach perfekt.
Am Anfang war es erst verwirrend, das es mehrere Fremdwörter geben hat, aber Stückchen weise wurden sie aufgeklärt und ich konnte mich gut einfinden. Die Geschichte war gleich von Anfang an sehr interessant. Die Thematik fand ich auch sehr gut und es ist eine tolle Idee. Mich interessieren Sternzeichen sehr und die Idee das es 12 Planeten geben würde, die nach den Sternzeichen benannt wären, finde ich einfach großartig. Auch wie Romina Russell die einzelnen Planten beschreibt die Rho bereist, finde ich einfach großartig und kann es mir bildlich gut vorstellen.
Die Protagonistin Rho, konnte ich gut leiden. Ich finde ihr Handeln sehr mutig und das sie nicht aufgibt, auch wenn alle ihr nicht glauben und trotzdem jeden überzeugen will, das sie die Wahrheit spricht, wahr sehr bewundernswert. Mathias konnte ich von Anfang an super leiden. Ich fand es bloß schade, dass er nicht Rho geglaubt hat. Aber man merkt, dass er alles machen würde um sie zu beschützen und an seiner Art merkt man, wie viel Rho ihm bedeutet. Deswegen mochte ich ihn noch mehr. Bloß Hysan konnte ich nicht so leiden, ich finde ihn einfach nur nervig mit seiner Art.
Das Buch war über die ganze Zeit sehr spannend, sehr fesselnd und mitreißend. Ich habe sehr mitgefiebert.
Der Schreibstil ist toll zu lesen. Sehr flüssig. Und wie Romina Russell alles beschreibt, ist einfach bildlich so gut vorstellbar.
Zum Schluss hin konnte ich das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe so mitgefiebert, weil es so spannend war. Und dann kam für mich war sehr Unerwartetes, dass mich auch emotional sehr fertig gemacht hat, aber ich bin schon sehr gespannt wie die Gesichte im 2. Band weiter geht.

Fazit:

Ein sehr gelungener Auftakt einer ganz tollen Reihe und das Buch ist einfach ein Highlight für mich und ich kann es nur jedem empfehlen. Das Buch bekommt von mir:


Vielen Dank an den Piper Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares! 

Kommentare:

  1. Hey, ich habe gerade deinen Blog entdeckt und er ist wirklich sehr schön! :) bin ihm gerade mal gefolgt :)
    Ich würde mich total freuen wenn du auch mal bei mir vorbeischauen würdest Liebe Grüße Aileen :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Dankeschön, ja ich schaue auch gerne bei dir vorbei! :-D
      LG Becci <3

      Löschen