Samstag, 16. Januar 2016

Rezension (von meiner Mama) "Skalpelltanz"

Titel: Skalpelltanz
Autorin: Jenny Milewski
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 400

hier kaufen








Klappentext:

Carl Cederfeldt ist Chirurg. Und Mörder. Sein Instrument ist das Skalpell. Zum Glück ist er kein Mensch aus Fleisch und Blut, sondern der Fantasie des schwedischen Horrorautors Jonas Lerman entsprungen. Aber Lerman hat genug von Blut und Gewalt und beschließt, kein weiteres Cederfeldt-Buch mehr zu schreiben. Doch so einfach ist das nicht. Lerman kann mit dem Schreiben nicht aufhören, und in seiner Umgebung geschehen plötzlich mehrere grausame Morde an jungen Mädchen. Präzise und brutal. Genau so, wie Carl Cederfeldt vorgehen würde. Zum Glück ist er kein Mensch aus Fleisch und Blut ...


Autorin:

Jenny Milewski, geboren 1971, liebt Thriller. Sie arbeitet in der Werbebranche und hält neben ihrer schriftstellerischen Tätigkeit Vorträge über Spannung in Literatur und Film. In der schwedischen Horror-Szene hat sie sich bereits einen Namen gemacht und steht mit ihrem Debütroman Skalpelltanz für eine neue Thrillergeneration. Jenny Milewski lebt mit ihrem Mann in Malmö.


Die Meinung meiner Mama:

Als Krimi- und Thrillerfan musste ich einfach das Buch von Jenny Milewski "Skalpelltanz" lesen, da mich der Titel irgendwie sehr ansprach. Auch das Cover ist sehr ansprechend und schön gruselig. In der Geschichte selber, war ich dann auch gleich drin, sie ist spannend von der ersten bis zur letzten Seite.

Der Protagonist Jonas Lerman ist Horror Autor und eigentlich sympathisch, aber zeitweise wusste ich nicht, was ich von ihm halten sollte. Seine Romanfigur der Chirurg Carl Cederfeldt ist ein Psychopath und man weis lange nicht, gibt es ihn nun wirklich, oder ist er nur Fiktion. Im Laufe des Lesen wurde alles mysteriöser und wirklich sehr spannend.

Der Schreibstil von Jenny Milewski ist sehr flüssig und schnell zu lesen. Der Schluss endet für mich ein bisschen merkwürdig und mysteriös. Das Fragen lässt ob es evtl. einen zweiten Band geben wird.


Fazit:

Ein toller und spannender Horrortrip, der einen nicht los lässt und zum Denken anregt. Das Buch bekommt von mir:


Vielen Dank an den Heyne Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!!

Kommentare:

  1. Hey :)

    Ich finde es schön, wie sich deine Mum an deinem Blog mit beteiligt :)
    Auch wieder eine gute Rezension.

    LG
    TE♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi!
      Oh ja fand ich auch toll und bin froh das sie es macht! :D
      Danke, dass werde ich ihr wieder ausrichten, da wird sie sich freuen!! <3
      LG Becci <3

      Löschen