Sonntag, 26. Juli 2015

Rezension "Togehter Forever - Zweite Chancen"

Titel: Together Forever - Zweite Chancen
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 363
Reihe: 2. Band

hier kaufen







Klappentext:

Die Einzige, die mir je etwas bedeutet hat, habe ich verloren - vor lauter Angst, das Zusammensein mit mir könnte sie kaputtmachen. Aber jetzt wird mir klar, dass ich ohne sie völlig verloren bin. Sie ist ein Teil meines Lebens ... und obwohl sie so tut, als würde sich ihre Welt ohne mit weiterdrehen, denkt sie noch genauso oft an mich wie ich an sie. Das weiß ich. Sie ist schön, süß - und so verdammt verletzlich, dass ich nichts mehr will, als ihr zu helfen. Für sie da zu sein. Sie zu lieben. Wenn ich Fable doch nur überreden könnte, mir eine zweite Chance zu geben! Dann würden sie und ich uns beide nicht mehr so verloren fühlen. Wir könnten zusammenfinden. Für immer. 

Autorin:

Die New York Times-, USA Today- und interntionale  Bestseller-Autorin Monica Murphy stammt aus Kalifornien. Sie lebt dort im Hügelvorland unterhalb Yosemites, zusammen mit ihrem Ehemann und den drei Kindern. Sie ist ein absoluter Workaholic und liebt ihren Beruf. Wenn sie nicht gerade an ihren Texten arbeitet, liest sie oder verreist mit ihrer Familie. Zweite Chancen ist der zweite Band der TOGETHER FOREVER-Serie.

Meine Meinung:

Da mir der 1. Band so gut gefallen hat, musste ich einfach den 2. Band lesen, weil ich einfach wissen musste, wie es mit Drew und Fable weiter geht und ob sie eine Chance zusammen haben.
Das Cover ist eher schlicht, aber es gefällt mir sehr. Ich finde es toll, wenn ein Pärchen abgebildet ist. Der Anfang fiel mir wieder nicht schwer, ich fand es gleich von Anfang an sehr interessant und es wurde immer spannender. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen. Ich habe so mitgefiebert und musste einfach erfahren ob Drew und Fable eine Chance zusammen haben und es schaffen können. Fable hat mir wieder sehr gut gefallen, wie im 1. Band. Wie tough sie ist, wie sie so alles bewerkstelligt mit der Arbeit und wie sie auf ihren Bruder aufpasst und ihn erzieht, weil ihre Mutter überhaupt keine Hilfe ist. Es ist einfach bewundernswert, dass sie einfach nicht aufgibt. Auch Drew fand ich wieder toll. Ich fand es gut, dass er sich Hilfe gesucht hat um über seine Vergangenheit hinwegzukommen, um so mit Fable eine bessere Zukunft zu haben.
Es erzählen wieder Drew und Fable in der Ich-Persekitve und im Wechsel. Wieder sehr schön fand ich auch, dass es bei jedem Kapitelanfang wieder schöne Zitate gab, die zum Kapitel meistens gut passten. Monica Murphys Schreibstil ist einfach toll und mitreißend.
Zum Schluss wurde es superspannend, es ist auch etwas sehr krasses passiert. Aber trotzdem hat es mir sehr gut gefallen und ich fand es so schön.

Fazit:

Das Buch ist eine gelungene Fortsetzung. Es ist so spannend, dass man es einfach nicht weglegen kann. Das Buch bekommt von mir:


Keine Kommentare:

Kommentar posten