Sonntag, 17. Dezember 2017

Rezension "Dort, wo du bist"

Titel: Dort, wo du bist
Autorin: Jessica Winter
Seitenzahl von Print-Ausgabe: 302
Reihe: 3. Band

hier kaufen


1. Band: Bis du wieder atmen kannst - hier zur Rezension
2. Band: Solange du bleibst - hier zur Rezension


Klappentext: 

Der zweiundzwanzigjährige Max hat ein Ziel vor Augen, das er um nichts in der Welt aufs Spiel setzen möchte. Je näher er jedoch der geheimnisvollen Andy kommt, desto mehr geraten seine Pläne durcheinander. Und auch Andy fällt es immer schwerer, gegen ihr Herz anzukämpfen. Bei Max fühlt sie sich zum ersten Mal seit langem sicher. Bald schon können beide ihre Gefühle nicht länger leugnen. Doch das Leben schreibt seine eigene Geschichte und Andy verschwindet von heute auf morgen. Max muss ihren Verlust hinnehmen, wenngleich ihn die Erinnerungen und Fragen an sie nie loslassen. Siebzehn Jahre später steht Andy unerwartet vor ihm und bringt seine ganze Welt ins Wanken …

Autorin:

Schon seit frühester Kindheit war die österreichisch-amerikanische Autorin begeistert von romantischen Liebesgeschichten, die Tiefgang bewiesen. Stundenlang erträumte sie sich selbst unterschiedlichste Geschichten und schrieb diese immer wieder gerne auf.
Mit zwölf Jahren wusste Jessica, sie würde eines Tages selbst Bücher schreiben und diesen Traum vergaß sie auch über die Höhen und Tiefen der Jahre nicht.

Heute lebt Jessica mit ihrem Mann im Großraum Linz, liebt nach wie vor ihren Beruf als Sonderpädagogin und genießt es abends und nachts, ihre endlosen Ideen auf Papier zu bringen und ihren Figuren mit unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensumständen Stimmen zu verleihen.
„Bis du wieder atmen kannst“ ist ihr erstes veröffentlichtes Buch.


Meine Meinung:

Ich hab mich schon sehr gefreut auf das neue Buch von "Jessica Winter", da ich von ihren vorigen Büchern sehr begeistert war.
Das Cover finde ich ganz toll und passend zu der Geschichte. Es it so traumhaft gestaltet. 
"Dort, wo du bist" ist ein 3. Band, aber man muss nicht unbedingt die vorherigen Bücher gelesen haben.

Die Geschichte geht gleich sehr emotional los. Der Schreibstil von Jessica Winter ist einfach fantastisch zu lesen. Sehr schnell und flüssig. Und er ist einfach sehr gefühlvoll. 
Das Buch wird im Wechsel von Max und Andy erzählt und aus zwei verschiedenen Zeitepochen. Einmal ihre Zeit im College zusammen und Jahre später, wo sie sich wieder treffen. Das fand ich sehr gut, so lernt man Beide sehr gut kennen. 

Max mochte ich echt sehr. Er ist so liebevoll. Bei seiner hilfsbereiten Art muss man ihn einfach mögen. Auch Andy mochte ich sehr. Ihre Art war mir gleich sehr sympathisch. Und was sie alles früher erlebt hat und wie sie behandelt wurde, da tat sie mir sehr leid und ich hab mit ihr sehr mitgefühlt. 
Die Geschichte war die ganze Zeit sehr interessant. Ich hab sehr mitgefiebert. Ich konnte das Buch einfach nicht aus der Hand legen, weil ich wissen musste wie es weiter geht. Es gab auch herzergreifende Szenen, die mich sehr mitgerissen haben.


Fazit:

Eine super tolle, mitreissende und herzergreifende Geschichte. Die man einfach gelesen haben muss. Das Buch bekommt von mir:



Vielen Dank an die Autorin "Jessica Winter" für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen