Montag, 7. September 2015

Rezension "Kreidemädchen"

Titel: Kreidemädchen
Autorin: Carol O´Connell
Verlag: btb
Seitenanzahl: 554

hier kaufen








Klappentext:

Im Central Park wird ein Mädchen aufgegriffen. Rote Haare, blaue Augen, blasses Gesicht. Wie eine Porzellanpuppe. Wären da nicht die Blutspuren auf ihren Schultern. Vom Himmel sei das Blut gekommen, erklärt sie den Polizisten. Als sie nach ihrem Onkel Red gesucht habe. Armes verwirrtes Kind! Doch dann entdeckt man sie: die Leiche, die im Baum hängt. Detective Mallory, die sich des Falles annimmt, erkennt eine verletzte Seele, wenn sie einer begegnet. Und das seltsame Mädchen scheint mehr erlebt zu haben, als alle vermuten. Bald ermittelt die toughe Mallory in einem Dickicht aus Gewalt, Geheimnissen und psychischer Abhängigkeit, in das nur jemand wie sie vordringen kann.

Autorin:

Carol O´Connell, geboren 1947, lebt in New York. Sie ist die Autorin mehrerer Bestseller und schuf mit Kathleen Mallory eine der originellsten und bestechendsten Detektivfiguren. Nach ihrem Kunststudium stellte Carol O´Connell jahrelang surrealistische Gemälde in Cafés aus und finanzierte ihren Unterhalt mit Gelegenheitsjobs, bevor sie sich mit ihrer Serie und Kathleen Mallory in die Spitzenriege der Krimiautorinnen schrieb.

Meine Meinung:

Als Krimi- und Thrillerfan las ich auch das Buch "Kreidemädchen" von Carol O´Connell. Das Cover fand ich ein bisschen unheimlich aber ganz schön. Der Einstieg in das Buch fiel mir nicht schwer, denn es war von Anfang an sehr spannend. Was mir am Anfang ein bisschen merkwürdig vorkam, waren diese Tagebuchaufzeichnungen des Ernest Nadel vor jedem neuen Kapitel. Aber so nach und nach kam ich dann dahinter, was es damit auf sich hatte.
Der Schreibstil von Carol O´Connell ist leicht und flüssig zu lesen. Die Protagonistin Detectiv Katy Mallory fand ich sehr sympathisch, da sie nie aufgab, den wahren Mörder zu finden. Sie gab sich als harter Detectiv, hatte aber doch einen weichen Kern.
Das Buch blieb auch bis zum Schluss sehr, sehr spannend, ich konnte es einfach nicht aus der Hand legen.

Fazit:

Ein absolutes Muss für jeden Krimi- und Thrillerfan. Carol O´Connell macht süchtig. Das Buch bekommt von mir:



Ein herzlicher Dank an das Bloggerportal für die Bereitstellung des Rezensionexemplars

Kommentare:

  1. Guten Morgen! :))

    Ich lese auch richtig gerne gute Thriller und hab "Kreidemädchen" gleich mal auf meine To-Read-Liste gesetzt! ♥

    LG und schönen Dienstag,
    Nana ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey Nana!
      Ja musst du unbedingt lesen, es ist so spannend! :-D
      LG, Danke wünsch dir auch einen schönen Dienstag!
      Becci <3

      Löschen