Mittwoch, 20. November 2019

Rezension "Wo mein Herz liegt"


Titel: Wo mein Herz liegt
Autorin: Jessica Winter
Seitenzahl: 364
Reihe: 2. Band


Klappentext:

Seit er ihr zum ersten Mal gegenüberstand, wusste Gabriel, dass er in Schwierigkeiten steckte. Mit Emerald zusammen sein lässt ihn auf etwas hoffen, was er nicht haben kann. Denn Wünsche gehen nicht in Erfüllung. Das Leben kommt dazwischen, und die Welt schuldet uns nichts. Das weiß er spätestens, als Emerald blutend zu seinen Füßen liegt, während er mit Handschellen abgeführt wird.

Emerald steht von der schwierigsten Entscheidung ihres Lebens. Um ihr größtes Versprechen halten zu können, soll sie Gabriel aufgeben. Doch Emerald ist nicht bereit, ihn zu verlieren. Nicht, wenn ihr Herz in seiner Hand liegt. Aber wie kann sie für ihr Happy End kämpfen, wenn sie sich nicht einmal in Gabriels Nähe aufhalten darf?



Autorin:

Schon seit frühester Kindheit war die österreichisch-amerikanische Autorin begeistert von romantischen Liebesgeschichten, die Tiefgang bewiesen. Stundenlang erträumte sie sich selbst unterschiedlichste Geschichten und schrieb diese immer wieder gerne auf.
Mit zwölf Jahren wusste Jessica, sie würde eines Tages selbst Bücher schreiben und diesen Traum vergaß sie auch über die Höhen und Tiefen der Jahre nicht.

Heute lebt Jessica mit ihrem Mann im Großraum Linz, liebt nach wie vor ihren Beruf als Sonderpädagogin und genießt es abends und nachts, ihre endlosen Ideen auf Papier zu bringen und ihren Figuren mit unterschiedlichsten Hintergründen und Lebensumständen Stimmen zu verleihen.
„Bis du wieder atmen kannst“ ist ihr erstes veröffentlichtes Buch.


Meine Meinung:

Nach dem fiesen Ende vom 1. Band, war ich schon sehr gespannt, wie es mit Em und Gabe weiter geht und ob die Beiden doch noch ein Happy End bekommen. 
Der Schreibstil war wieder super. Sehr flüssig und schnell zu lesen. Er war auch spannend, so flogen die Seiten nur so dahin. Ich habe die ganze Zeit so mitgefiebert mit Em und Gabe. Auch was die Beiden durch machen müssen. Da hab ich sehr mitgelitten. Vor allem mit Gabe. Er tat mir so leid. Wie falschen Anschuldigungen einen zerstören können. 

Den 2. Band fand ich sogar noch besser als den 1. Band. Er hat noch viel mehr Tiefgang und ist so emotional. Es ist echt sehr schade, dass die Geschichte nun zu Ende ist von Em und Gabe. Ich hätte noch mehr lesen können.


Fazit:

Ich kann diese Reihe nur empfehlen. Sie ist nicht nur eine Liebesgeschichte, sondern eine Geschichte mit Tiefgang und mit viel Emotionen. Man tut richtig mitleiden und mitfühlen mit den Protagonisten. Und man ist die ganze Zeit, einfach nur gefesselt von der Geschichte. Das Buch bekommt von mir:


Vielen Dank an die Autorin Jessica Winter für das Rezensionsexemplar!

1 Kommentar: