Dienstag, 25. Juni 2019

Rezension "Wind in deinen Segeln"


Titel: Wind in deinen Segeln 
Autorin: Jessica Winter
Seitenzahl: 372



Klappentext: 

Emerald
Ich will nicht zurück in diese Hölle, die sich mein Zuhause nannte, nur habe ich keine Wahl. Ich darf mein Versprechen nicht brechen - was es auch kostet. Doch dann gibt mein Auto den Geist auf und zwingt mich, die Reise quer durch das Land in einer Kleinstadt zu unterbrechen, in der die sprichwörtlichen Steppenläufer völlig gelangweilt über die Straße rollen. Das Schlimmste dort ist Gabriel, der Automechaniker, genannt Angel: abweisend, unritterlich und absolut unnahbar. In der einen Minute rettet er mich vor einem Schmierbeutel, in der nächsten schmeißt er mich aus seinem Auto. Dieser Typ frustriert mich auf allen Ebenen. Erst als Gabriels streng bewachte Mauern immer mehr Risse bekommen, erkenne ich, dass ich nicht die Einzige bin, die Hilfe braucht. Und plötzlich fühle ich mich ihm näher als ich wollte...

Gabriel:
Elf Monate habe ich im Knast gesessen für eine Tat, die ich nicht begangen habe. Aber dieser Albtraum ist noch lange nicht vorbei. Denn wirklich frei bin ich nicht. Die endgültige Gerichtsverhandlung steht erst bevor und ich kämpfe buchstäblich um mein Leben. Das Letzte, was ich jetzt brauche, ist diese kleine schlagfertige Nervensäge, die in einer regnerischen Nacht in mein Leben stürmt und Hilfe sucht. Ob ich es will oder nicht: Emerald kratzt an meinem Panzer. Bald wird es keine Option mehr sein, mich von ihr fernzuhalten. Und ich werde jede Regel brechen, um sie zu schützen - selbst wenn ich dabei meine eigene Zukunft aufs Spiel setze...


Autorin:

Schon seit frühester Kindheit ist die österreichisch-amerikanische Autorin begeistert von romantischen Liebesgeschichten mit Tiefgang. Stundenlang dachte sie sich selbst unterschiedlichste Geschichten aus und schrieb diese mit Leidenschaft auf.
Mit zwölf Jahren beschloss Jessica, eines Tages selbst Bücher zu schreiben. Diesen Traum vergaß sie auch über viele Jahre mit Höhen und Tiefen des Lebens nicht.


Meine Meinung:

Ich hab mich schon wieder sehr auf das neue Buch von Jessica Winter gefreut. Ich liebe ihre Bücher so sehr. Die Geschichten sind immer was ganz Besonderes.
Das Cover ist so toll. Es regt richtig zum träumen an.

Der Schreibstil ist mal wieder super. Sehr locker und leicht zu lesen. Die Seiten flogen nur so dahin.
Das Buch war von Anfang an echt interessant und spannend. Ich konnte es einfach nicht mehr aus der Hand legen, weil ich unbedingt wissen musste wie es weiter geht.

Die Protagonisten Em und Gab waren mir Beide sehr sympathisch, vor allem Em. Ich mochte ihre Art sehr. Sie sagt was sie denkt und ist echt schlagfertig. Und sie hat schon sehr viel miterlebt und durch alles ist sie eine ganz starke Person geworden. Auch Gab hat einiges schon miterlebt. So konnte ich verstehen, dass er Vielen nicht trauen kann.
Beide zusammen waren echt sehr süß. Ich habe mit Beiden sehr mitgefiebert. Auch manche Unterhaltungen von den Beiden waren echt lustig.

Das Buch hat auch mega spannend geendet und ich kann es kaum noch erwarten, bis der 2. Band erscheint.


Fazit:

Eine schöne Liebesgeschichte mit Tiefgang. Ich kann das Buch jedem der Liebesgeschichten mag, empfehlen. Es ist ein absolutes Muss. Das Buch bekommt von mir:




Vielen Dank an die Autorin Jessica Winter für die Bereitstellung des Rezensionsexemplars!



Keine Kommentare:

Kommentar posten