Montag, 30. Juli 2018

Rezension von Bianca "Sister in Love - So hot"

Titel: Sisters in Love - So hot
Autorin: Monica Murphy
Verlag: Heyne
Seitenzahl: 528
Reihe: 1. Band

hier kaufen





Klappentext:

Ich bin die mittlere Tochter, die Pflichtbewusste. Die, die sich für das Firmenimperium ihrer Familie aufopfert. Ich weiß nichts über Ryder McKay – nur, dass er in mir bisher ungekannte Gefühle weckt. Ich bin bereit, alles zu riskieren, nur um bei ihm zu sein – auch mein Herz und meine Seele. Alles.



Autorin:

Monica Murphy ist New York Times-, USA Today- und internationale Bestsellerautorin. Mit ihrem Mann und ihren drei Kindern lebt die gebürtige Kalifornierin in der Nähe des Yosemite-Nationalparks. Monica ist ein Workaholic und liebt ihren Job als Autorin. Wenn sie nicht gerade schreibt, liest sie und verreist mit ihrer Familie.


Meine Meinung:

Das Cover ist schlicht, trotzdem ansprechend und verspricht einen romantischen Liebesroman. Es ist ein kleiner Blickfang und hat mich sofort angesprochen.
Es ist das erste Buch das ich von der Autorin lese, ich wusste nichts über ihren Schreibstil. Die Charaktere sind sehr gut beschrieben, man kann sich ein richtiges Bild über jeden einzelnen machen und sie sich vorstellen. Es war sehr spannend zu lesen, da die Mischung aus Drama, Macht, Intrigen, Erotik und Liebe. Es wurde immer interessant gehalten. Man konnte es nicht mehr aus der Hand legen da man immer wissen wollte was als nächstes passiert. 

Und natürlich ob es noch ein "Happy End" zwischen den Hauptcharakteren Violet und Ryder gibt, ob diese Spannungen, Erotik und viel Sex,was anfänglich nur Intrigen und Machtspiel sein sollten in einer Liebesgeschichte enden können?
Am Schluss dann das wohl verhoffte, Happy End, was trotz erstmal mit viel Schmerz, den der Leser sehr wohl nachempfinden konnte und man mit hoffte das alles noch gut ausgeht - was es tat.

Am Ende hat mir  nur etwas gefehlt, das nicht mehr genau beschrieben wurde wie es mit Zachary weiter ging und mit Pilar und Violets Vater und auf Reaktionen von Violets und Ryders verschwinden. Und ihr anschließendes Zusammensein. 


Fazit:

Mir hat das Buch sehr gut gefallen. Es war immer spannend und man konnte es kaum aus der Hand legen. Ich würde den nächsten Teil auch lesen. Das Buch bekommt von mir:



Danke an den Heyne Verlag die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar posten