Mittwoch, 28. September 2016

Rezension "Flawed - Wie Perfekt willst du sein?"

Titel: Flawed - Wie Perfekt willst du sein?
Autorin: Cecelia Ahern
Verlag: FJB
Seitenzahl: 480
Reihe: 1. Band

hier kaufen





Klappentext:

Celestines Leben scheint perfekt: Sie ist schön, bei allen beliebt und hat einen unglaublich süßen Freund. Doch dann handelt sie in einem entscheidenden Moment aus dem Bauch heraus. Und bricht damit alle Regeln. Sie könnte im Gefängnis landen oder gebrandmarkt werden - verurteilt als Fehlerhafte. Denn Fehler sind in ihrer Welt nicht erlaubt. Nichts geht über Perfektion. Auch nicht Menschlichkeit. Jetzt muss sie kämpfen - um ihre eigene Zukunft und um ihre große Liebe.


Autorin:

Cecelia Ahern ist eine der erfolgreichsten Romanautorinnen weltweit. Sie wurde 1981 in Irland geboren und studierte Journalistik und Medienkunde. Mit gerade einmal 21 Jahren schrieb sie ihr erstes Buch, das sie sofort international berühmt machte: ›P.S. Ich liebe Dich‹, verfilmt mit Hilary Swank. Danach folgten Jahr für Jahr weitere Weltbestseller in Millionenauflage. Cecelia Ahern schreibt auch Theaterstücke und Drehbücher und konzipierte die TV-Serie ›Samantha Who?‹ mit Christina Applegate. Sie lebt mit ihrer Familie im Norden von Dublin.


Meine Meinung:

Auf das Buch "Flawed - Wie Perfekt willst du sein?" war ich schon sehr gespannt, wie es ist.
Das Cover gefällt mir sehr gut. Es passt perfekt zur Geschichte und der Titel passt auch perfekt dazu.

Die Gesichte war gleich sehr interessant. Und mehr und mehr wurde richtig an Fahrt aufgenommen. Ich habe die ganze Zeit sehr mitgefiebert und mitgefühlt mit Celestine.
Die Thematik fand ich sehr interessant, aber auch krass. Wie es im Buch geschildert wurde, wie man behandelt wird, wenn man als Fehlerhafte abgestempelt wird und das man auch Fehlerhaften nicht helfen darf, war echt sehr schockierend, weil es auch so in der wahren Welt sein kann.

Celestine, die Protagonistin mochte ich sehr. Sie hatte immer ein perfektes Leben, doch eines Tages macht sie was, was andere für fehlerhaft ansehen und dann ändert sich alles für sie.
Ich finde es echt gut, dass sie ihren eigenen Kopf hat und für sich entscheidet, was gut ist und was nicht. Ich fand sie auch sehr bemerkenswert,  dass sie nicht aufgibt und da sieht man, dass sie eine ganz stake  Person ist.

Die Geschichte erzählt Celestine in der Ich-Perspektive. Der Schreibstil ist einfach wunderbar. Er ist sehr spannend und mitreißend, so kann man das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen. Und er ist sehr detailliert beschrieben, so kann man sich alles bildlich sehr gut vorstellen.


Fazit:

Eine sehr gelungene und spannende Geschichte. Die eine Welt zeigt, die doch sehr schockierend ist. Für alle Dystopie Fan´s ein absolutes Muss. Das Buch bekommt von mir:



Vielen Dank an den FJB Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Kommentare:

  1. Hallo liebe Becci!
    Ich fand das Buch auch total super, ich habe es in englisch gelesen und kann kaum den zweiten Teil abwarten.
    Es war so einzigartig, spannend und schockierend zugleich, einfach nur ein gelungener Jugendroman.
    Was ich etwas komisch finde ist, dass der zweite Teil in Deutschland schon im November rauskommt und in englisch erst im April 2017.. komisch..

    Deine Rezension hat mir wirklich toll gefallen und ich kann dir nur zustimmen.

    Liebe Grüße,
    Maike von Buecherversum.blogspot.de.

    AntwortenLöschen
  2. Hi Becci!
    Mir hat das Buch auch gut gefallen und ich kann dir nur zustimmen!
    Liebe Grüße 💕

    AntwortenLöschen