Sonntag, 24. Juli 2016

Rezension (von meiner Mama) "Während du stirbst"

Titel: Während du stirbst
Autorin: Tammy Cohen
Verlag: Blanvalet
Seitenzahl: 416

hier kaufen






Klappentext: 

>>Sehr wahrscheinlich werde ich tot sein, bevor Sie das hier zu Ende gelesen haben.<<

Drei Dinge gibt es über Jessica Gold zu wissen: Sie ist neunundzwanzig Jahre alt, sie hat eine Knopfphobie, und sie wurde entführt. Von einem Fremden, der sie zwölf Tage lang in seiner Wohnung gefangen hält, sie mit perfiden Grausamkeiten quält, sie angekettet in einer Hundehütte am Fuß seines Bettes schlafen lässt. Und jeden Tag überreicht er seinem Opfer ein Geschenk – eines grausamer als das letzte –, bis Jessica am zwölften Tag sicher weiß: Der Mann wird sie töten. Doch Jessica hat ein Geheimnis, von dem niemand etwas ahnt …


Autorin:

Tammy Cohen arbeitet als freie Journalistin für verschiedene Zeitschriften und Magazine, u.a. für »Cosmopolitan« und »Woman and Home«. Auch wenn sie das Schreiben fiktionaler Texte erst spät für sich entdeckte, hat sie bereits vier Romane veröffentlicht. Sie lebt mit ihrem Partner, ihren drei (fast) erwachsenen Kindern und einem sehr ungezogenen Hund im Norden Londons.


Die Meinung meiner Mama:

Das ansprechende, schwarze Cover mit dem geschenkband faszinierte mich dermaßen, dass ich das Buch von Tammy Cohen "Während du stirbst" einfach lesen musste. Das Cover passt auch sehr gut zu der Geschichte.

Die Geschichte fing auch gleich sehr interessant an und wurde immer spannender. Die Protagonistin Jessica Gold hat eine Knopfphobie und hört auch öfters Stimmen und muss wohl bald sterben. An Heilig Abend wird sie bei ihren Weihnachtseinkäufen von einem gut aussehenden Fremden angesprochen der sie zu einem Drink in seine Wohnung einlädt. Jessica geht mit dem Fremden mit und wird von ihm 12 Tage lang gefangen gehalten und mit Grausamkeiten gequält. 
Sie erhält jeden Tag ein Geschenk von ihm, eins grausiger als das andere. In diesen 12 Tagen erzählt er ihr aus seinem Leben.

In der Mitte des Buches nimmt das Ganze plötzlich eine unerwartete, schockierende Wendung. Die sehr, sehr spannend ist. Ich konnte das Buch einfach nicht mehr aus der Hand legen, ich musste wissen, wie das Ganze endet und was aus Jessica Gold werden wird. Das Ende hat mich dann doch überrascht, aber ich will nicht zu viel verraten. 
Der Schreibstil von Tammy Cohen ist genial, sehr flott und leicht zu lesen.


Fazit:

Ein Psychothriller vom Feinsten. Sehr sehr spannend, muss man unbedingt lesen. Das Buch bekommt von mir:



Vielen Dank an den Blanvalet Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!

Keine Kommentare:

Kommentar posten