Sonntag, 3. Juli 2016

Rezension "Taking Chances - Im Herzen bei dir"

Titel: Taking Chances - Im Herzen bei dir
Autorin: Molly McAdams
Verlag: MIRA Taschenbuch
Seitenzahl: 480

hier kaufen






Klappentext:

Harper wächst unter dem strengen Regiment ihres Marine-Dads auf. Sie zählt die Tage, bis sie aufs College gehen kann, um endlich die Dinge zu erleben, von denen sie bislang nur gehört hat: flirten, daten, küssen. Gleich auf der ersten Party trifft sie Chase, der all das ist, was ihr Vater hasst: sexy, wild, verwegen. Nur mühsam widersteht Harper seinem Bad-Boy-Charme. Obwohl sie sich kurz darauf in seinen attraktiven Mittbewohner Brandon verliebt, scheint ihr Körper jedes Mal vor Verlangen zu vibrieren, sobald Chase in der Nähe ist. Sie ist überglücklich mit Brandon, aber auch ihre Gefühle für Chase werden immer stärker. Ein unvergessliches Wochenende lang gibt sie der Versuchung nach - und plötzlich ist nichts mehr, wie es war ...


Autorin:

Molly McAdams wuchs in Kalifornien auf. Heute lebt sie mit ihrem Ehemann und ihren vierbeinigen Hausgenossen in Texas. Wenn sie nicht gerade an ihren erfolgreichen New-Adult-Romanen schreibt, kuschelt sie sich am liebsten daheim auf die Couch und schaut Filme. Sie hat eine besondere Schwäche für frittierte saure Gurken (eine Spezialität im Süden der USA!) und weiche Schmusedecken.


Meine Meinung:

Auf das Buch war ich schon sehr gespannt, weil ich das andere Buch "Love & Lies" von der Autorin schon sehr gut fand.
Das Cover gefällt mir gut und es passt einfach perfekt zur Geschichte.

Die Geschichte hat mich gleich am Anfang sehr gefesselt. Ich konnte das Buch kaum noch aus der Hand legen. Ich musste immer wissen, wie es weiter geht und für wen sich Harper entscheidet. Zum Schluss hin kam dann eine unerwartete Wendung, die mich echt fertig gemacht hat. Und danach kam ich nur noch zähflüssig weiter. Manche Dinge fand ich einfach nur noch übertrieben.
Der Schreibstil ist toll zu lesen. Sehr flüssig und schnell. Die Geschichte erzählt Harper in der Ich-Perspektive. Aber ich hätte mich gefreut wenn Chase auch erzählt, so dass man von ihm mehr erfährt.

Harper konnte ich am Anfang gut leiden, aber das änderte sich während des Lesens und ich fand sie bloß noch nervig. Am Anfang sagt sie noch ihre Meinung und ist schlagfertig, doch später find ich sie nur noch naiv und sie macht es für sich alles einfacher und trifft keine richtigen Entscheidungen.
Brandon mochte ich am Anfang noch, aber bei ihm hat sich das auch geändert. Am Anfang fand ich ihn sehr nett, aber später fand ich ihn etwas zu gewalttätig. Dass er immer gleich auf Chase losgehen musste, fand ich einfach nicht okay, weil man kann auch vernünftig miteinander reden.
Chase war der einzige den ich die ganze Zeit sehr mochte. Bei ihm hat man gemerkt, dass er Harper sehr liebt und alles für sie machen würde und änderte sich für sie, da muss man ihn einfach lieben.


Fazit:

Ein tolle Geschichte, die aber etwas übertrieben ist. Wer Dreiecksbeziehungen gerne mag, sollte das Buch unbedingt lesen. Das Buch bekommt von mir:



Vielen Dank an den Mira Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares!


Kommentare:

  1. Hey :-)

    Sehr schön Rezension.
    Liebe Grüße
    Jenny♥

    AntwortenLöschen
  2. Hallo :)

    da hast du ja doch ziemlich viele Sterne vergeben :D Für mich war das Buch leider die totale Katastrophe! Da gab es so vieles, was für mich echt gar nicht ging. Ich glaube, die Wendung war für mich das beste am dem Buch.. :D

    Liebe Grüße
    Meiky

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey!
      Ja an sich fand ich das Buch schon gut, bloß die Wendung fand ich so schlimm. :(
      LG Becci

      Löschen